Erde Gestein Natur Kunst Land Art

SCHICHTEN

10.03. bis 2.04.2018
Kulturschiene Herrliberg, CH

Malerisches Grau auf Naturfaser: Der melancholische Sog der Gebirgslandschaften zeigt Materialschichtungen, ist aber Fotografie. Mit der Kraft von Farbe und Dichte verschafft sich die gegenüberliegende Installation Distanz für ihr eigenes Vabanquespiel mit dem Ereignis Natur. Diesen gegensätzlichen Illusionsmaschinen widersteht nur das naturbelassene Material: Abgelöst und in Schichten erneut aufgetragen, verkörpert hier die Natur selbst ihre konkrete Form. Die Ausstellung «Schichten» stellt drei eigenwillige künstlerische Positionen vor, deren Gemeinsames die physische und intellektuelle Auseinandersetzung mit Natur darstellt. Die Werkgruppen von Hannes Hübner, Nina Weber und Barbara Karsch-Chaïeb beziehen ihren künstlerischen Stoff direkt aus der Berglandschaft: als Erfahrung, als Motiv, als Material.

Auszug aus der Eröffnungsrede von Tanja Trampe, Kuratorin der Ausstellung

Vorheriger Beitrag
Die Dehnung des Augenblicks 02. bis 21.12.2016
Menü