Installation Material Gestein Zeichnung, leben und Tod, zeichnen zu Musik Slide16_Ocker_an_Baum_ephemeral_Prozess_Naturkunst

Mich interessiert Zeit, die scheinbare Dehnbarkeit und Rastlosigkeit der Zeit, die Intensität und Ausdehnung eines Augenblicks in seiner Flüchtigkeit.

Im Materialarchiv der Erde ist unendlich Zeit manifestiert, die sich im Ölschiefergestein (Posidonienschiefer) sowie in Erd- und Gesteinspigmenten wiederfindet. Mit diesen Substanzen beschäftige ich mich seit vielen Jahren und verwende sie, um Zeichnungen, sowie Arbeiten auf Papier und Leinwand anzufertigen. Im Ausstellungsraum sind neben diesen abstrakten Werken experimentelle Videos zu sehen, ausserdem meist Zeichnungen auf dem Boden mit Erde und Gestein. Installationen und skulpturale Arbeiten bilden eine Verbindung zwischen den einzelnen, im Raum angeordneten Arbeiten.

Gesteinspigment, Zeichnung, Skulptur

Praesentare, 2019
Steine, Gipsabdrücke, Zeichnung

Arbeiten

Land Art, Erde, Gestein, Vier Elemente, Ephemeral Art

Ausstellungen

Zeitgenössische Kunst, Museum, Galerie

Publikationen

Zeit, Geschichte, Erinnerung, Anthropozaen, Ausstellungen

Künstlerbücher

Zeichnen auf Musik, Zeitlos Buecher

Lehre

Land Art Workshop, Ausstellungskonzeption

Archiv

Land Art, Ephemeral Art, Erde, Gestein, vier Elemente

Aktuell

Stuttgarter urbane Phänomene

Anwender 2020

Aktuell
Anwender 2020 Begleitbüro SOUP lädt ein zur Eröffnung der Ausstellung – Der Nachlass von Wolfgang Frey, Präsentation II, am Freitag, 9. Oktober 2020, ab 19 Uhr. Mit neuen Arbeiten von…
Weiterlesen
Menü