Zeitgenössische Kunst, contemporary art, Kunst und Natur, Erinnerung, Zeit, Anthropozaen, Mensch, Erde, Gestein,LandArt, Sitespecificart, Wasser, ephemeralArt, Kunst und Geschichte, Video, Installation

abtragen; auftragen; wegtragen 2015

Flüchtige Raumzeichnung

In Linien angeordnet und geschichtet aufgetragen, entsteht eine Zeichnung, die sich im gesamten Raum ausbreitet und teilweise darüber hinaus an den Wandflächen endet. Gleichermaßen verbinden sich die aus verschiedenen Orten entnommenen Erdmaterialien zu einem Gesamtbild, die das Örtliche und das Fremde auflösen. Die Grenze zwischen Bekanntem und Unbekanntem scheint zu verwischen. Jeder Besucher, der den Raum betritt, wird infolgedessen ein Teil der Arbeit. Die Erde haftet an den Schuhen, sie wird umhergetragen, neu verteilt, hinaus genommen. Die Arbeit löst sich auf, Spuren bleiben zurück.

Vorheriger Beitrag
Fluss, River, 2017/ 2018
Nächster Beitrag
Werke 2017-1999
Menü