Auf in die Berge!

18.08. bis 22.09.2021
Kunstbezirk Stuttgart

Giain in muntogna!
Ein Aufenthalt in der Engadiner Künstlerresidenz Fundaziun Nairs (Scuol/CH) hat die GEDOK-Künstlerinnen Monika Drach, Kathleen Jahn und Barbara Karsch-Chaïeb zu einer künstlerischen Bergbesteigung animiert. Dazu eingeladen haben sie weitere Kunstschaffende, die sie im rätoromanischsprachigen Engiadina Bassa -dem Unterengadin- kennengelernt haben: Caroline Clerc (Los Angeles/USA), Hollie Miller (London/GB), Regula Verdet-Fierz (Guarda/CH), Gianna Vital-Janett und die Gruppe tun e resun (Ardez/CH).
Mit Stimmimprovisation und Performance, Fotografie, Videoinstallation und experimentellen Arbeiten mit Zeichnung/Malerei erkunden die Künstlerinnen Themen wie Natur und Resonanz, Werden und Vergehen und loten heilende, poetische und magische Aspekte der Gebirgslandschaft aus. In der Fundaziun Nairs im Unterengadin leben und arbeiten das ganze Jahr über Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt. Viele kehren immer wieder an diesen Ort zurück. Von hier aus entwickelt sich ein stets wachsendes globales KünstlerInnen-Netzwerk.

Mit Monika Drach, Gianna Vital-Janett/Gruppe tun e resun, Kathleen Jahn, Hollie Miller (US), Caroline Clerc (UK), Barbara Karsch-Chaïeb, Regula Verdet-Fierz (CH)
Kunstbezirk Galerie im Gustav-Siegle-Haus, Leonhardsplatz 28, Stuttgart-Mitte.

Foto oben: Stein-Zeichnungen, 29 Blätter, je 29 x 42 cm

Nächster Beitrag
Aus der Zeit gefallen 22.5. bis 29.8.2021 Reutlingen
Menü