Rinde Arve Land Art Prozess

Spuren von Orten (Arve Rinde), 2017

Land Art, Substanzen von Rinde auf Leinen, 38 x 38 x 6 cm

Die Leinwand wurde für zwei Monate zwischen Rindenstücke eingegraben, um die Substanzen dieser aufzunehmen (Fundazun Nairs, CH)

Mit dem Projekt Spuren von Orten (Traces from places, stizis da lös) habe ich 2012 begonnen. Substanzen von Erde, Rinde, Gestein, Mineralquellen, Wasser und weitere die sich in der Natur finden werden über einen bestimmten Zeitraum an verschiedenen Orten aufgenommen, gesammelt und auf Papier oder Leinen festgehalten. Leinenstoffe werden in Gestein, Erde oder zwischen Rindenstücke vergraben. Manche werden über einen bestimmten Zeitraum (mit Erdauftrag) an Bäumen befestigt und dem Wetter ausgesetzt.

Vorheriger Beitrag
Boulder Nr. 1, 2017
Nächster Beitrag
Erde an Baum, 2016
Menü