Installation mit Papier und Tusche

To go with the flow, 2019

Installation, Aquarellfarbe auf Japanpapier

Die Installation hat sich aus einer Zeichnung heraus entwickelt, grau-schwarz-weiße Linien, aufgetragen auf Japanpapierrollen. Das Wasser, mit der die Aquarellfarbe angerührt ist, kommt aus einem Fluss, aus der Themse in London. Dort war die Installation in der Ausstellung Contemplations in der Stables Gallery, London-Twickenham zu sehen. Das Spiel mit dem Titel, der eine Redewendung ist, und soviel wie „mit dem Strom schwimmen“ bedeutet, weist auf zahlreiche Eigenschaften des Wassers und des Menschen hin, Wasser fließt, Wasser ist lebendig, Wasser verbindet Kontinente, Länder und Menschen, Wasser geht über Grenzen.

Flexible Installation, vier Rollen je 40 cm breit, variable Länge

Vorheriger Beitrag
Interventionen im Raum 2020
Nächster Beitrag
Schneegrenze, 2017
Menü