Mich interessiert Zeit, die scheinbare Dehnbarkeit und Rastlosigkeit der Zeit, die Intensität und Ausdehnung eines Augenblicks in seiner Flüchtigkeit.

Im Materialarchiv der Erde ist unendlich Zeit manifestiert, die sich im Ölschiefergestein (Posidonienschiefer) sowie in Erd- und Gesteinspigmenten wiederfindet. Mit diesen Substanzen beschäftige ich mich seit vielen Jahren und verwende sie, um Zeichnungen, sowie Arbeiten auf Papier und Leinwand anzufertigen. Im Ausstellungsraum sind neben diesen abstrakten Werken experimentelle Videos zu sehen, ausserdem meist Zeichnungen auf dem Boden mit Erde und Gestein. Installationen und skulpturale Arbeiten bilden eine Verbindung zwischen den einzelnen, im Raum angeordneten Arbeiten.

Gesteinspigment, Zeichnung, Skulptur

Praesentare, 2019
Steine, Gipsabdrücke, Zeichnung

Arbeiten

Zeitgenössische Kunst, Zeichnung, Video, Installation

Ausstellungen

Zeitgenössische Kunst in Museen, Galerien, Off Spaces

Publikationen

Kataloge und Bücher

Künstlerbücher

Zeichnen auf Musik, Zeitlos Bücher, Reste, Akten

Lehre

Land Art Workshops, Kunstvermittlung, Kuratorische Tätigkeit

Archiv

Werkverzeichnis von 2017 bis 1999

Aktuell

Selbst z ü n d e r polyphon getaktet

Aktuell
Eröffnung am Mittwoch, den 9. November 2022, um 19 Uhr. Dauer: 10. – 26. November 2022 Linienscharen – eine Plattform für zeitgenössische Zeichnung in Stuttgart – präsentiert die Ergebnisse eines…
Weiterlesen
Apeiron, 2022, Skulptur

Von Fasern und Mutanten

Aktuell
Heute am Samstag, 14. Mai, sind wir von 13 bis 16 Uhr in der Gedok-Galerie Stuttgart und laden herzlich zum Gespräch ein! Die Eröffnung war sehr gut besucht, anbei die…
Weiterlesen
Menü