Zeit Time Gletscher Klimawandel

Timelessness

25.06. bis 20.08.2017
Kunstverein Ellwangen e.V. Schloss ob Ellwangen Residenz (mit Gerd Kanz)

Der Titel der Ausstellung lautet „timelessness“- Was für ein wunderbares Wort. Die Übersetzung ins Deutsche ist: Zeitlosigkeit. Allein mit dem Annex und Konnex wird es in unserer Sprache eine komplizierte und schwerfällige Wortkonstruktion und man kann sofort verstehen, weshalb die Kuratorin der Ausstellung, Silke Schwab-Krüger, sich für die englische Sprache entschieden hat. Nicht ohne Grund ist der Begriff Zeit im Deutschen viel schwerer zu fassen, fehlt uns doch gänzlich das Verb, wie im Englischen to time. Wir Deutschen haben dafür als Kulturgut zum Zeitaspekt das wichtige Buch von Martin Heidegger aus dem Jahr 1927: Sein und Zeit. Der Philosoph Rüdiger Safranski und Heidegger-Biograph fasst die Hauptthese von „Sein und Zeit“, dem heute noch gültigen Standardwerk zu dem philosophischen Thema, wie folgt zusammen: „Auf die Frage, warum die Menschen so aufgehen, in dem was sie tun, ist: sie spüren unterschwellig, dass ihr großer Widerpart die Zeit ist: Man sucht nach der Haltbarkeit des Seins, weil man die Herausforderung der Zeit nicht aushält.“1 Wollen wir deshalb in die Zeitlosigkeit flüchten, weil wir die Herausforderung der Zeit
nicht aushalten? …

Auszug aus der Eröffnungsrede von Hannelore Paflik-Huber, Kunstwissenschaftlerin

Vorheriger Beitrag
Zukunft der Erinnerung 13.11.2017 bis 23.02.2018
Nächster Beitrag
Naturwerk Erde Wasser 1.05. bis 31.08.2017
Menü